Mit Eiweiß eine Leberentzündung verhindern | Die Ernährungs-Docs | NDR

30. April 2020 Aus Von ingolf

Als Nächster kommt ein Mann an Bord,
der eine kranke Leber hat. Das macht mir große Sorgen. Es ist so ein stilles Leiden,
nicht zu wissen:Was hat das für Auswirkungen
auf meine Gesundheit?Ich bin Jens Lechte, 50 Jahre alt,
und habe eine Fettleber. Jeder vierte deutsche Erwachsene
hat eine Fettleber. Lange leidet das Organ ohne Symptome. Erst, wenn die Leber sich krankhaft
vergrößert, ist sie zu spüren. Durch Druck und Völlegefühl
im rechten Oberbauch,Müdigkeit, Blähungen, Übelkeit. Jens Lechte hat diese Symptome. An was es liegt oder wie ich
hätte was verändern können,hat mir keiner gesagt. Per E-Mail bewarb er sich
bei den Ernährungs-Docs. Er hat es satt, immer das Gleiche
von den Ärzten zu hören. "Seit Jahren höre ich die Frage:Trinken Sie?Trinken Sie schon lange übermäßig?Nein, kein Alkohol. ""Nein, kein Alkohol. Für Antwort und Hilfe
wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen,
Jens Lechte. "Wir sind sicher, dass Jens Lechte
keine alkoholische Fettleber hat. Die nicht-alkoholischen Fettlebern
sind heute weit verbreitet,werden zu selten diagnostiziert
und nicht ausreichend behandelt. Herr Lechte. Ich hab hier Ihre Laborwerte. Daraus kann man
einen Fettleberindex berechnen. Wenn dieser Wert 60 und mehr ist,ist die Wahrscheinlichkeit
der Fettleber sehr groß. Nun haben Sie einen Wert von 95. Okay. Das bedeutet, dass sehr viel Fett
in der Leber ist. Normalerweise
liegt das bei 5 Prozent. Bei Ihnen kann man schätzen:
um die 45 Prozent. So lange,
wie Sie die Fettleber haben,ist über Jahrzehnte grundlegend
was in der Ernährung schiefgelaufen. Bei dem Wert
muss ich davon ausgehen. In der Entgiftungszentrale
seines Körpers herrscht Alarm:Die Leber ist gestresst
von falscher Ernährung,besonders
durch zu viele Kohlenhydrate. Sie lagert Fett ein und schwillt an,in schweren Fällen
auf die doppelte Größe. Sie sehen
an den Ultraschallbildern,dass Ihre Leber auf
das Anderthalbfache vergrößert ist. Sie hat etwa ein Gewicht
von drei Kilo. Da kommen wir auf 1,3 Kilo Fett. Die theoretische Vorstellung
war schlimm genug, aber . . . . . . es ist eklig. 1,3 Kilo reines Fett
hat er in seiner Leber,in Form von Fett-Tröpfchen. Wie sein Organ aussieht,zeigt ihm Jörn Klasen
an einem lebensechten Modell. Sie wird so hell. Es ist 'n Schock,
wenn man sich das so vorstellt. Die zweite Stufe ist,
dass sich die Leber wehrt:Sie entzündet sich. Wenn das geschieht,
dann ist insgesamt Alarmstufe. Denn daraus kann sich
eine Schrumpfleber entwickelnund bei wenigen Prozent
sogar ein Leberkrebs. Ist es jetzt zu spät? Nein. Das ist das Wunderbare an der Leber,
die kann sich erholen. Auch Ernährungs-Doc Anne Flecksieht vor allem eins als Ursache
für Jens' verfettete Leber:Zu viele Kohlenhydrate. Ich hab mir
Ihr Ernährungsprotokoll angesehen. Jeden Tag Müsli, jeden Tag
viel Brot und jeden Tag Obst. Das macht in der Summe
eine Kohlenhydratmast. Ich war der Meinung,
Obst, Müsli ist gesund. Das sind alles
kohlenhydratdichte Lebensmittel,die im Körper
in Zucker verwandelt werden. Das verfettet die Leber.
Mir völlig neu. Hätten Sie mir das
vor 20 Jahren gesagt,hätt ich mir was ersparen können. Aber der Hammer ist das. Das alles hat Jens Lechte
innerhalb von zwei Wochen vernascht. Ähm . . . So viel war das?Wobei ich dachte, die Bananenchips
sind gesünder als die anderen. Auch Jens Lechte
kommt wieder auf das Praxisboot. Er war beim Ultraschall. Das Ergebnis kennen bislang
nur die Ernährungs-Docs. Wir gucken, was rausgekommen ist.
Ich bin gespannt. Vor fünf Monaten hatte seine Leber
ein Gewicht von rund 3 Kilo,davon fast die Hälfte reines Fett. Und jetzt?Eine extreme Verbesserung. 30 bis 40 %. 30 bis 40 % weniger Fett. Hätt ich nicht gedacht. Ja, es ist 'n Erstaunen. Ich bin sprachlos. Sie haben viel dafür getan. Genauso wichtig wie der Ultraschall
ist der Fettleberindex. Der lag damals bei 95. Was 'ne deutliche Fettleber
bedeutet. Die Schnittstelle ist ungefähr 60. Der jetzige ist . . . . . . 84. Wir können davon ausgehen,dass Ihre Leber innerhalb von einem
Jahr wieder gesund werden wird. Nicht nur Ihre Leber. Wenn die Fettleber geheilt wird,
verhindern wir auch,dass Sie Diabetes entwickeln,
Leberzirrhose oder Leberkrebs. Wer hätte das gedacht.
Muss man sagen. 'ne geile Sache. Jens Lechte hat das richtig gemacht,
indem er Kohlenhydrate reduzierte. Wenn er das beibehält, wird er auch
aus dem Gefahrenbereich raus sein. Ist doch schön, zu sagen:
Ich ess mich gesund.